Welche der unzähligen Nachrichten, die wir täglich im Internet lesen, sind eigentlich vertrauenswürdig und welche nicht? Auf Facebook verbreiten sich Informationen und Falschmeldungen wie Lauffeuer. Mit einigen Fragen kann man sich behelfen, um nicht jedem Unsinn aufzusitzen:
 
1. Wer hat den Beitrag gepostet?
a) Name (und beruflicher Hintergrund) sind angegeben oder klar nachvollziehbar 🙂
b) Name (und beruflicher Hintergrund) sind nicht angegeben und nicht oder schwer nachvollziehbar 🙁
 
2. Ist die Person Experte in dem Bereich, über den sie gepostet hat?
a) Ja 🙂
b) Nein 🙁
c) weiß man nicht 🙁
3. Welche Interessen könnte die Person haben, die den Beitrag gepostet hat?
a) Das Interesse zu informieren 🙂
b) Das Interesse, mit dem Beitrag ein politisches Ziel zu erreichen 🙁
c) Interessen, die nicht näher erkennbar sind 🙁
4. Werden weitere bzw. eine ursprüngliche Quellen genannt?
a) Ja 🙂
b) Nein 🙁
 
5. Sind diese Quellen vertrauenswürdig, d.h. kann ich sie zurück verfolgen und prüfen?
a) Ja 🙂
b) Nein 🙁
 
6. Werden im Beitrag Fakten von Meinungen getrennt ausgewiesen?
a) Ja 🙂
b) Nein 🙁
 
7. Werden, wenn es sich um Kommentare handelt (also nicht um Faktenberichte) auch Meinungen anderer genannt und wie werden diese dargestellt?
a) Ja, werden genannt und sachlich wiedergegeben 🙂
b) Nein, werden nicht genannt 🙁
c) Ja, werden genannt und als nicht legitim dargestellt 🙁
 
Mit diesen sieben einfachen Fragen kann man sich behelfen, um die Glaubwürdigkeit einer Quelle zu prüfen. Bleiben Zweifel, so sollte man sich davor hüten, daraus Konsequenzen für das eigene Urteil oder gar das eigene Handeln zu ziehen.